Nationalpark Hohe Tauern

Der Wiegenwald – Lebensraum Hochmoor
Vertiefende Botanik & Zoologie Teil I



  • Das Hochgebirge stellt besondere Anforderungen an seine Bewohner: Ob raues Klima, kurze Vegetationszeit, karge Böden oder schroffe Felswände – nur jene Pflanzen und Tiere, welche sich erfolgreich an die herrschenden Umweltbedingungen angepasst haben, können im Hochgebirge überleben und sich fortpflanzen. Im Seminar werden anschaulich die Anpassungsstrategien im Pflanzen- und Tierreich vermittelt. Die Strategien sind so unterschiedlich wie die Arten selbst und schaffen es oftmals uns durch ihre Raffinesse in Erstaunen zu versetzen.


    Bei einer Exkursion ins Stubachtal geht es zum „Wiegenwald der Zirben“. Die Zirbe gilt als absolute Überlebenskünstlerin, die Extremtemperaturen von bis zu minus vierzig Grad standhält und vier Jahrzehnte alt werden muss, um überhaupt die ersten Früchte zu tragen. Heute ist der Wiegenwald ein sensibles Ökosystem, dessen Schutz weiterhin höchste Priorität eingeräumt wird. Neben den Zirben findet sich hier eine höchst seltene Fauna und Flora: Der streng geschützte Alpensalamander, die seltene Wolfsflechte und der Tannenhäher finden hier ihre Heimat.


    Die Wanderung durch den Wiegenwald führt durch das Reich der Moore und Latschenkiefer, vorbei an der Stierbichlhütte und endet am Grünsee an der Mittelstation der Weißsee Gletscherbahn.


    Vortragende:
    Beatrix NEUMAYER | Tierärztin, Rangerin, Mallnitz
    Franz STÜRMER | Bio-/Geologe, Weinviertler Kräuterakademie, Breitenwaida

    Hinweise:
    Für die Exkursion sind wetterfeste Kleidung, feste Schuhe, Sonnenschutz, Jause und Getränk mitzubringen.
    Dieses Seminar ist für das Aufbaumodul in der Ausbildung zum „Zertifizierten Österreichischen Nationalpark Ranger“ als Pflichtfach anrechenbar.

    Termin:
    Donnerstag, 10. September 2020 | 13.30 – 18.00 Uhr
    Freitag, 11. September 2020 | 08.30 – 16.00 Uhr

    Ort:
    Nationalparkzentrum Mittersill | 5730 Mittersill
    Exkursion:
    Stubachtal | Uttendorf Kosten: 48,– EUR (exkl. ÜN/Verpflegung, ev. Seilbahnkosten)

    Teilnehmerzahl:
    max. 25 Personen

  • Das Nationalparkzentrum ist mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.
    Die Gehzeit vom Bahnhof (Mittersill) beträgt 10 Minuten bzw. von der Bushaltestelle 5 Minuten. Infos unter: www.oebb.at

    Von Richtung Zell am See kommend - der Bundesstraße B168 folgend - den Ortskern passieren - das Zentrum befindet sich am Ortsende Mittersill auf der rechten Straßenseite

    Von Richtung Krimml kommend - der Bundesstraße B168 folgen - das Zentrum befindet sich am Ortsanfang Mittersill auf der linken Straßenseite

  • Anmeldung für: Der Wiegenwald – Lebensraum Hochmoor

Aktuelle

Veranstaltungen

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus