Nationalpark Hohe Tauern

Gamsgrube
einzigartiger Lebensraum für Pflanzen



  • Unter den Hochkaren des südlichen Glocknergebietes nimmt das Kar der Gamsgrube, an den Südhängen des Fuscherkarkopfes gelegen, eine naturkundliche Sonderstellung ein. Es handelt sich um eine artenreiche alpine Raseninsel nordöstlich, oberhalb des Pasterzengletschers. Die klimatischen Verhältnisse sind hier ähnlich wie auf heute unvergletscherten Felsinseln Grönlands oder der Antarktis. Zudem ist das südexponierte Kar im Sommer sehr warm und trocken, sodass ein extrem kontinentales Lokalklima entsteht. Vor allem die Bodenbildung in der Gamsgrube ist eine Besonderheit im Alpengebiet. Der Lebensraum Gamsgrube steht daher auch unter strengem Naturschutz. Seit dem Ende der Eiszeit haben sich hier bis zu 3 m mächtige Flugsandablagerungen gebildet, deren Feinsande von den leicht verwitterbaren Kalkglimmerschieferwänden der unmittelbaren Umgebung stammen. Ähnliche Verhältnisse kennt man nur von Spitzbergen, Island, Grönland und den Gebirgen Zentralasiens. Aufgrund dieser extremen Lebensbedingungen hat sich in der Gamsgrube eine in den ganzen Ostalpen einzigartige Flora entwickelt, die im Rahmen des Seminars genauer unter die Lupe genommen wird.

    Hinweise:
    Für die Exkursion sind wetterfeste Kleidung, feste Schuhe, Sonnenschutz, Jause und Getränk mitzubringen.
    Dieses Seminar gilt als Fortbildung für Natur Aktiv Guides.


    Vortragender:
    Oliver STÖHR | REVITAL Integrative Naturraumplanung, Nußdorf/Debant

    Termin:
    Freitag, 26. Juni 2020 | 09.00 – 17.00 Uhr

    Ort:
    Haus der Steinböcke | 9844 Heiligenblut
    Exkursion:
    Gamsgrube

    Kosten:
    24,– EUR (exkl. Verpflegung)

  • Das Haus der Steinböcke in Heiligenblut  ist mit  öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.
    Die Gehzeit von der Bushaltestelle (Heiligenblut Hotel Glocknerhof bzw. Hotel Heiligenblut) beträgt 10 Minuten. Infos unter: www.oebb.at

    Mit dem Auto/Autobus erfolgt die Anreise über Spittal an der Drau über das Mölltal nach Heiligenblut. Von Süden über Lienz ins Mölltal nach Heiligenblut. Das Haus der Steinböcke ist am Ortseingang von Heiligenblut gelegen.

    Von Mai bis Oktober kann Heiligenblut auch über die Großglockner Hochalpenstraße aus Zell am See kommend erreicht werden (Öffnungszeiten Straße bitte beachten).

  • Anmeldung für: Gamsgrube

Aktuelle

Veranstaltungen

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus