Nationalpark Hohe Tauern

Insektensterben
– es ist noch nicht zu spät!



  • Sie sind unverzichtbare Blütenbestäuber, am Abbau von totem Tier- und Pflanzenmaterial beteiligt, halten “Schädlinge” unserer Kulturpflanzen in Schach und dienen vielen anderen Tierarten als nahezu unerschöpfliche Nahrungsquelle. Insekten sind die Tiergruppe mit der höchsten Artenvielfalt. Geht es den Insekten gut, geht es dem Ökosystem gut.

    Besorgniserregend sind die Befunde der wissenschaftlichen “Krefeld-Studie” aus Deutschland - selbst in Schutzgebieten wurde hier im Laufe von knapp 25 Jahren ein Rückgang der Biomasse an Fluginsekten um 75 % festgestellt. Wie sieht es mit dem Insektenleben in Österreich aus? Steht auch hier die Vielfalt unter Bedrängnis? Welche Entwicklungen beobachten wir im Alpenraum? Was sind die Gründe für das Insektensterben und was kann jeder einzelne von uns dagegen tun? Diese und viele weitere Fragen werden im Rahmen der Vorträge und bei der Exkursion diskutiert und beantwortet.

    Hinweise:
    Für die Exkursion sind wetterfeste Kleidung, feste Schuhe, Sonnenschutz, Jause und Getränk mitzubringen.
    Dieses Seminar gilt als Fortbildung für Natur Aktiv Guides.


    Vortragende:
    Sandra AURENHAMMER | Inst. f. Tierökologie & Naturraumplanung, Klagenfurt
    Christian KOMPOSCH | Inst. f. Tierökologie & Naturraumplanung, Graz

    Termin:
    Freitag, 5. Juni 2020 | 09.00 – 18.00 Uhr

    Ort:
    Besucherzentrum Mallnitz | 9822 Mallnitz

    Kosten:
    24,- EUR (exkl. Verpflegung)

    Teilnehmerzahl:
    max. 20 Personen

  • Anreise mit der Bahn:
    Zielbahnhof  Mallnitz
    Infos unter: www.oebb.at

    Anreise mit dem Auto:

    Von Salzburg: A10 Richtung Süden, beim Knoten Werfen auf die B311 Richtung Zell am See. Von dort ca. 20 km Bundesstraße nach Badgastein- Böckstein - von dort gibt’s eine Autoschleuse nach Mallnitz.

    oder: A10 bis Spittal a. d. Drau, von dort über die E66 weiter auf die B106 und dann B105 bis Mallnitz. (Tauerntunnel: Mautpflichtig!)

    Von Wien: A2 bis Villach, dann wieder nördlich auf die A10. In Spittal a. d. Drau von da über die E66, dann B106 und über die B105 bis nach Mallnitz.

  • Anmeldung für: Insektensterben

Aktuelle

Veranstaltungen

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus