Nationalpark Hohe Tauern

Habitats
in the Hohe Tauern National Park

Diversity in a small area: Moving through the habitats from the valley right up to the summit regions in the protected area is the equivalent of undertaking a journey from Central Europe to the Arctic.


Vier Höhenstufen – ein Mosaik vielfältiger Lebensräume

Die Hohen Tauern erstrecken sich über rund 100 Kilometer Länge in den österreichischen Zentralalpen. Der 3.798 m hohe Großglockner ist der höchste Berg Österreichs. Von den Tälern auf 600 bis 700 Meter Seehöhe bis in das oberste Stockwerk der Hohen Tauern mit den Gletschern jenseits der Dreitausender-Marke ändert sich auch die Tier- und Pflanzenwelt. Gletscher und Flüsse gliederten in Jahrmillionen das Gebirgsrelief der Hohen Tauern und formten Längs- und Quertäler, breite Talböden, Schluchten, Kare und Grate. Die vier Höhenstufen im Nationalpark stehen für ein buntes Mosaik an Lebens- und Klimaräumen. Je höher, desto kürzer die Vegetationsperiode.



National park history -

the formation of the Alps

 

The Tauern Window is an unusual geological feature:

You can view an exciting journey through the millennia of Earth's history.

 

Read more

This website uses cookies. If you continue to use the website, we assume your consent

Please enter the search term in the text field!

English Homepage under construction!