Nationalpark Hohe Tauern

Seebachtal bei Mallnitz


Stelzwurzler, betender Wald und Eislöcher



Das Seebachtal mit dem Naturjuwel Stappitzer See ist eines der schönsten Hochgebirgstäler der Hohen Tauern. Der leicht begehbare Themenweg gibt Einblicke in besondere Naturphänomene wie die Stelzwurzler, den „betenden Wald" oder das Eisloch. Das Büchlein „Naturführer Seebachtal" bietet Informationen zu den verschiedenen Haltepunkten. Der Weg bietet an 18 Haltestationen interessante Informationen über die Flora, Fauna und die sonstigen Besonderheiten des Seebachtales.


  • Wegbeschreibung:        

    Der naturkundliche Wanderweg beginnt unmittelbar am Parkplatz der Ankogelbahn, welche von Mallnitz aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Nach wenigen Minuten erreicht man den Stappitzer See. Hinter dem See führt der Weg auf die südliche Talseite. Der Weg wechselt auf der Höhe des Schleierfalles über den Seebach auf die andere Talseite. Von dort aus ist es nur mehr ein 10minütiger Spaziergang zur Schwußner Hütte (1.330 m).

    Ausgangspunkt:

    Mallnitz, Parkplatz Angkogelbahn

    Anreise mit öff. Verkehrsmitteln:

    Info unter www.postbus.at

    Öffnungszeiten: 

    April/Mai  - Oktober

    Besonderheiten:    

    Stappitzer See: mehr als 50 verschiedene Vogelarten und  bedeutende Zugvogelraststation im Frühjahr (z. B. Prachttaucher, Fischreiher); Bartgeier; Gämsen; Rotwild; Farne; Moose;

    Einkehrmöglichkeit

    Schwußner Hütte

    Weglänge / Gehzeit / Höhenmeter:

    8 km / ca. 2,5 h / 80 (hin & retour)

    Information:

    Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

    Döllach 14, 9843 Großkirchheim

    Österreich

    Tel. +43 / (0) 4825 6161

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!