Nationalpark Hohe Tauern

Haus des Wassers
Treffpunkt der forschenden Jugend


Wasser - Klima - Nachhaltigkeit

Im Umweltbildungszentrum im Osttiroler Defereggental forschen und lernen die Besucher gemeinsam mit unseren Nationalpark Rangern.

Die Workshops sind altersgerecht aufbereitet und tragen zum nachhaltigen Verständnis der Zusammenhänge von Wasser und Klima bei.




  • Wasser hat im Nationalpark Hohe Tauern eine herausragende Bedeutung.
    Wasser ist die Grundlage unseres Lebens.
    Wasser zu schützen ist eines der hohen Ziele unserer Umweltbildung.

    In der Nationalparkgemeinde St. Jakob in Defereggen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihr Wissen rund um das Wasser und das Klima vertiefen. Unsere speziell ausgebildeten Nationalpark Ranger bereiten den Unterricht direkt in der Natur spannend auf und sorgen für nachhaltige Erkenntnisse.

    Das Umweltbildungszentrum auf 1.440 Meter Seehöhe bietet ganzjährig Projekttage für Schulklassen und Seminare für Erwachsene an. Im Sommer organisiert das Team im Haus des Wassers Kindercamps sowie Aktionen für Familien. Das größte Klassenzimmer ist die Natur!

     

    Projektunterricht mit dem Nationalpark Ranger:
    Wasser weltweit
    Leben und Lebensraum Gebirgsbach
    Chemische Wasser-Analyse
    Wetter & Klima
    Unterwegs im Nationalpark
    Wasser in allen Formen (Winterprogramm)

    Seminarthemen:
    Unterricht und Führungen in der Natur gestalten, Landart und Naturkunst, Filzen, Papierschöpfen, Brot backen.

    Highlights im und um das Haus des Wassers:
    Der große Seminarraum, welcher bis zu 60 Personen bei Filmabenden und Vorträgen fasst.
    Der VisionGlobe, ein interaktiver Videoglobus, auf dem Inhalte zum Wetter und zum Klima verständlich vermittelt werden.
    Das Aussengelände mit Wetterstation, Wasserspieltisch und Backhaus, ein Wasserfall und ein Teich, die zum Verweilen einladen.
    Das Freilandlabor am Gebirgsfluss Schwarzach mit Bänken und Tischen für die Wasseruntersuchungen.
    Der Wassererlebnisweg mit der Moorlandschaft, der Deferegger Heilwasserwelt und der Getreidemühle.

    Bildung für nachhaltige Entwicklung:
    Das Projekt "Gewässerforscher - forschendes Lernen für 15- bis 17-Jährige" wurde 2014 von der österreichischen UNESCO-Kommission als Dekadenprojekt ausgezeichnet.

    Zusammenarbeit:
    Schulen aus Österreich, Südtirol und Deutschland buchen regelmäßig unsere Projekttage

    zur Homepage

    Information:

    Ort:
    Haus des Wassers, Nationalparkgemeinde St. Jakob in Defereggen

     

    Zielgruppe:
    Schulklassen und Jugendgruppen ab 10 Jahren, Erwachsene

     

    Preis:
    pro Unterrichtseinheit à 3 Stunden
    € 17,- pro Teilnehmer

    Anmeldung:
    Nationalpark Hohe Tauern Tirol
    Brigitte Eckle, Management Haus des Wassers
    +43 (0) 664 2516140
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Das Haus des Wassers liegt auf 1440m Seehöhe zwischen St. Jakob und Mariahilf im Ortsteil Ranach der Nationalparkgemeinde St. Jakob im Defereggental in Osttirol.

    Mit dem Auto/Autobus erfolgt die Anreise von Norden über Mittersill, Felbertauernstraße, Matrei in Osttirol und von Huben ins Defereggental. Von Süden über Lienz und Huben ins Defereggental.
    Nach dem Ortszentrum von St. Jakob geht es nach 2,2 km rechts den Berg hinauf. Nach 150 m liegt das Seminarhaus zwischen den Pensionen Lärchenhof, Zirbenhof sowie Ledererhof.

    Von Südtirol aus dem Pustertal ins Antholzertal und über den Stallersattel ins Defereggental.

    Das Haus des Wassers befindet sich oberhalb der Defereggental-Landesstrasse L25 bei Kilometer 23,2.


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!