Nationalpark Hohe Tauern


Inhalte u. a.:
Tierwelt im Energiesparmodus
Ökosystem Nationalpark Hohe Tauern
Faszinierende Wildnis

Der amerikanische Schriftsteller und Naturforscher John Borroughs hätte den Herbst nicht kürzer und treffender beschreiben können. Nach einem Jahrhundertsommer prüfen wir bereits unsere Garderobe für den kommenden Winter.

Der Tiroler Nationalparkfonds Hohe Tauern sucht zum ehestmöglichen Eintritt eine(n), engagierte(n), flexible(n) Nationalparkranger(in)

Teil 1: Vom Gletscher geformt

ORF 2, Dienstag, 23. Oktober 2018, 20.15 h

Von der schneebedeckten eisigen Welt des Hochgebirges im Nationalpark Hohe Tauern mit seinen mächtigen Gletschern, tosenden Wasserfällen und reißenden Gebirgsbächen durch die letzten Urwälder bis zum warmen Steppensee folgt „Universum“ den Spuren des Wassers.

Ganz Österreich macht sich am 26. Oktober zum Wandern auf. Der Nationalfeiertag ist traditionell auch zu unserem  Wanderabschluss geworden.

Die Zeit vergeht, der Sommer ist vorüber und der Herbst zeigt sein farbenfrohes Gesicht. Da erscheint auch die Herbst Ausgabe unserers Ranger Rudi Magazins, der Nationalpark Report für Kinder.

Nationalparkmagazin für Kinder

Die Gams steht im Mittelpunkt der Titelgeschichte der fünften Ausgabe des Nationalparkmagazins für Kinder, das kürzlich im Kärntner Anteil des Schutzgebiets erschienen ist. Auch die Frage, wie sich Tiere auf den

Winter vorbereiten, wird in einer Geschichte behandelt. pdfKindermagazin

Deshalb möchten wir auch heute eine Tour vorstellen, die sich auch für die dritte Jahreszeit perfekt eignet.

Internationale Bartgeierzähltage 2018 vom 6. – 14. Oktober 2018

Hauptbeobachtungstag: Samstag 6.10.2018

Wir suchen Freiwillige!

Eine Etappe auf dem Venediger-Trail

eindrucksvolle Hochgebirgswanderung über das Obersulzbachtörl

Auf dem Lasörling Höhenweg von Hütte zu Hütte

Die Wanderer auf dem mehr als 60 Kilometer langen Lasörling Höhenweg werden mit faszinierenden Ausblicken auf Dreitausender, Gletscher und stille Seen belohnt.

Bartgeier Caeli und Kasimir ausgewildert

Seit 32 Jahren wird der Bartgeier wieder in den Alpen angesiedelt. Caeli (Pate der Projektsponsor Österreichische Lotterien) und Kasimir (Patin Barbara Stöckl) bekamen im Mallnitzer Seebachtal ein neues Zuhause.

Die Wiederkehr der Bergmaus

Für das Murmeltier beginnt mit den ersten warmen Tagen schon wieder der Wettlauf mit der Zeit. Es gilt, genügend Reserven für den kommenden Winter aufzubauen. Dass das Murmeltier aus den Hohen Tauern weitgehend verschwunden war, ist kaum bekannt.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!