Nationalpark Hohe Tauern


Die Reaktion der Gletscher im Nationalpark Hohe Tauern auf den Klimawandel ist nicht nur optisch deutlich sichtbar (massive Flächenänderungen und Freiwerden von ehemals gletscherbedecktem Boden), sondern auch in der nun über 10-jährigen detaillierten Massenbilanz am Äußeren Mullitzkees.

 

 


Für das Massenhaushaltsjahr 2018/2019 zeigte sich eine deutlich negative Bilanz von -1568,3 m³ (Wasseräquivalent).

MWK MBBericht 19 klein Tabelle

 

Webinfo: www.gletscherwandel.net und www.parcs.at (sämtliche Jahresberichte mit den Ergebnissen)


Geschrieben von
Florian Jurgeit

25.11.2019