Nationalpark Hohe Tauern

Wetter und
Sicherheit

Wie wird das Wetter? Was muss ich bei einer hochalpinen Tour beachten? Sicherheitstipps und Checklisten für Outdoor-Aktivitäten im Nationalpark Hohe Tauern.


Mit guter Planung Risiko vermeiden

Im Nationalpark Hohe Tauern bewegen Sie sich in den Bergen. Damit sind auch Gefahren verbunden. Mit vorausschauender Planung und einer Ausrüstung, die auf ihre Unternehmungen abgestimmt ist, vermeiden Sie Risiken. Die Wanderwege im Schutzgebiet sind mit gelben Wegweisern gut beschildert. Im Winter ist bei Touren oder Wanderungen die Lawinengefahr zu beachten. Ihre Gastgeber, Hüttenwirte oder Ranger helfen Ihnen gerne mit ihrer Ortskenntnis und Risikoeinschätzung weiter.


Das können Sie richtig einschätzen

Bergwege sind einheitlich gelb beschildert – rote und schwarze Punkte weisen auf den Schwierigkeitsgrad hin.

 

Wanderwege setzen weder Bergerfahrung noch eine bestimmte Ausrüstung voraus.

Rote Bergwege sind mittelschwierig mit einigen schmalen und steilen, aber versicherten Geh- und Kletterpassagen.

Schwarze Bergwege setzen eine gute alpine Erfahrung, entsprechende Ausrüstung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus.

Alpine Routen sind sehr schwierig. Sie befinden sich im hochalpinen Gelände, sind also exponiert und weisen ungesicherte Geh- und Kletterpassagen auf. Es besteht Absturzgefahr.


Was muss ich beachten?

Bei der Planung von Touren im Nationalpark Hohe Tauern können Sie sich auf die Tipps erfahrener Alpinisten und Wanderer verlassen. Wir haben Checklisten für Sie zusammengestellt:

 

Tagestouren

 

Mehrtagestouren/Weitwandern

 

Familienwandern

 

Wichtige Telefonnummern


Alpinwetter Österreichischer Alpenverein: Tel. 0512 291 600
Alpinwetter regional: Tel. 0900 91 156 681
Alpiner Notruf Bergrettung: Tel. 140
Notarzthubschrauber: Tel. 144 (auch Rettung)
EURO Notruf: Tel. 112


Wie wird das Wetter?

Das Wetter im Hochgebirge wechselt schnell. Deshalb sollten Sie sich bei der Planung einer Bergtour über den Wetterbericht im jeweiligen Gebiet informieren.

 

Wetterinformation für Kärntner Anteil des Nationalparks Hohe Tauern

 

Wetterinformation für Salzburger Anteil des Nationalparks Hohe Tauern


Wetterinformation für Tiroler Anteil des Nationalparks Hohe Tauern


Was muss ich im Nationalpark beachten?

  • Aus Rücksicht auf Tiere und Pflanzen auf den Wegen bleiben und unnötig Lärm vermeiden.
  • Im gesamten Nationalpark herrscht Leinenpflicht für Hunde.
  • Keine Abfälle hinterlassen, Müll wieder selbst ins Tal tragen.
  • Gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.
  • Sie befinden sich in alpinem Gelände. Achten Sie auf das Wetter, auf alpine Gefahren wie Lawinen oder Steinschlag. Informieren Sie sich bei bergerfahrenen Personen vor Ort über Risiken.
  • Lassen Sie Blumen, Insekten und Mineralien dort, wo sie sind.
  • Campieren und Feuer machen in freier Natur ist nicht erlaubt. In den Nationalparkgemeinden gibt es Campingplätze, die Sie nutzen können.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!