Nationalpark Hohe Tauern

Eine Etappe auf dem
Venediger-Trail


Eine eindrucksvolle Hochgebirgswanderung führt über das Obersulzbachtörl am Fuße des Großvenedigers.


Der Großvenediger ist der höchste Berg im Bundesland Salzburg. Eine Etappe des Venediger­Trails startet in Osttirol und führt über das Obersulzbachtörl auf die Salzburger Seite. Beim Parkplatz Wiesenkreuz in Hinterbichl/Prägraten beginnt die Wanderung. Es geht entlang der Straße und teils auf markiertem Wanderweg hinauf bis zur Johannishütte. Ein idealer Ort für eine erste Rast, bevor es weiter Richtung Obersulzbachtörl geht. Das Gelände wird merklich schroffer und steiler. Der Weg ist nicht markiert und führt über unwegsames Gelände. Nach zirka drei Stunden Gehzeit ist das Obersulzbachtörl auf 2.918 m Seehöhe erreicht. Ein herrliches Panorama öffnet sich zurück nach Osttirol, nach Norden sieht man schon den bevorstehenden Abstieg. Dort, wo vor geraumer Zeit noch das Obersulzbachkees miteinander verbunden war, findet man heute nur mehr Schotter und Felsen. Der Abstieg ist lang und teilweise heikel zu  gehen, aber der Blick auf die Gletscher und den herrlichen Dreitausender lassen jede Anstrengung vergessen. Nach dem langen Abstieg erreicht man den letzten Stopp – die Postalm. Jetzt steht alles im Zeichen von Rasten und Genießen. Mit dem Tälertaxi kann man die letzten Kilometer nach Neukirchen am Großvenediger bequem bestreiten.

Ausgangspunkt:
Parkplatz Wiesenkreuz bei Hinterbichl/Prägraten
Endpunkt:
Neukirchen am Großvenediger
Schwierigkeit:  
sehr anspruchsvolle Tagestour
Höhenmeter:   bergauf: 1.434 m, bergab: 1.219 m



Geschrieben von Ranger Stefan Altenberger
30. August 2018

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!