Nationalpark Hohe Tauern

Newsletter Nationalpark Feber 2019


Aktuelles, Vorschau und Rückblick aus dem Nationalpark Hohe Tauern


Inhalt:

Wintertourenangebot mit unseren Rangern
Sondertouren
Schon jetzt Akademieveranstaltungen buchen
Die Lebenshilfe Tirol/Werkstatt Matrei i.O. - verlässlicher Dienstleister des Nationalparks Hohe Tauern
Live- Blick und Wetter am Fuße des Großvenedigers
Ende April öffnet das Besucherzentrum Mallnitz wieder die Tore
Kindergartenmonat im Besucherzentrum Mallnitz
Neuer Bildband „Wildnis Hochgebirge“
Greifvogelnewsletter Jänner 2019
Neues von unseren Partnerschulen
Partnerschaftliche Weiterentwicklung: Vollversammlung der Grundbesitzer Interessengemeinschaft
18 neue „Zertifizierte Österreichische Nationalpark Ranger“



Wintertourenangebot mit unseren Rangern


Tiefverschneit präsentiert sich der Nationalpark Hohe Tauern derzeit seinen Gästen. Die Natur befindet sich im Energiesparmodus. Unsere Ranger führen die Besucher/-innen beim Schneeschuhwandern in den winterlichen Nationalpark und vermitteln spannend die Überlebensstrategien der Tierwelt im Winter. Eine echte Alternative zu den Pistenkilometern…

Schneeschuh-Trekking zu den Steinböcken (dienstags)
Wintererlebnis Hollersbachtal (mittwochs)
Der Natur auf der Spur – rund ums Matreier Tauernhaus (donnerstags)

Das gesamte Tourenangebot finden Sie hier!

2019 02 11 11 43 46 NPHT Imagefilm Schneeschuhwanderung copyright ScienceVision Rita Schlamberger 99

Schneeschuhwandern im Nationalpark Hohe Tauern. c NPHT / R. Schlamberger

 

Sondertouren

Auch diesen Winter gibt es für die Gipfelstürmer unter euch wieder die Möglichkeit, die Hohen Tauern mit einem staatlich geprüften Bergführer zu erkunden. Der Nationalpark Hohe Tauern bietet jeweils Sondertouren für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer an.  Berg- und Skiführer begleiten die Teilnehmenden dabei zu Plätzen im Nationalpark, die alleine nur schwer erreichbar sind und geben fachlich interessante Informationen weiter. Die Sondertouren sind besonders für einheimische ‚Bergfexe‘ ein super Angebot.
Zu den Touren… (dort Sonderveranstaltungen auswählen)

 

Schon jetzt Akademieveranstaltungen buchen


Das Programm der Nationalpark Akademie verspricht auch 2019 wieder ein abwechslungsreiches Jahr. Wer in Sachen Natur und Nationalpark mehr erfahren möchte ist hier richtig. Zu Almen, Heilkräutern, Gletschern etc. bis hin zu neuen Technologien in Schutzgebieten oder Fließgewässermanagement erfährt man einiges im Rahmen unserer ein- bis mehrtägigen Fortbildungen.

Eine Auswahl:

Almen zwischen Tradition und Wandel (12. April)
Auf der Suche nach dem Bergmolch (3. Mai)
Botanische Hochgebirgstage für Fortgeschrittene (12. – 13. Juli)
Warnen, tarnen & täuschen (20. Juli)
„Outdoorskills“ (12. – 13. September)
Fließgewässer – Sinnbild für den Umgang mit der Natur (8. November)

Zum Jahresprogramm

 

Die Lebenshilfe Tirol – Werkstatt Matrei i.O.
- verlässlicher Dienstleister des Nationalparks Hohe Tauern

Seit mehr als 15 Jahren erledigt die Lebenshilfe Tirol, Werkstatt Matrei in Osttirol Postversandarbeiten für den Nationalpark Hohe Tauern. Dabei werden größere Postsendungen, wie z. B. die Nationalpark Akademie Jahresprogramme und verschiedene Seminareinladungen, von den Klientinnen und Klienten etikettiert, kuvertiert, gebündelt, abgezählt und versandfertig zur Post gebracht. Diese Arbeit wird von allen Beteiligten mit Freude und großem Verantwortungsbewusstsein durchgeführt. Besonders das Etiketten kleben ist eine Tätigkeit die große Genauigkeit erfordert, damit auch jeder Empfänger seinen Brief bekommt. Durch diese Dienstleistung ist es möglich, dass die Klientinnen und Klienten einen Teil ihrer monatlichen Arbeitsprämie selbständig erwirtschaften können.
Nach Beendigung eines erfolgreich abgewickelten Nationalpark-Postversand-Auftrags werden dann die versandbereiten Briefe zur Post gebracht. Das LH-Postversandteam freut sich spätestens ab diesen Zeitpunkt auf den nächsten Auftrag.

Lebenshilfe 
Die Werkstätte Matrei beim postfertigen von 7.000 Stück Nationalpark Akademieprogramm. c Bernhard Oberschneider

 

Live- Blick und Wetter am Fuße des Großvenedigers


Eine neue Wetterstation nahe der Alten Prager Hütte liefert mehrmals täglich Live-Einblicke in die Gletscherwelt des Nationalparks Hohe Tauern und auf den Großvenediger, sowie neben regelmäßigen Aufnahmen des Schlatenkees am Großvenediger zur Dokumentation der Gletscherentwicklung auch Werte zu Lufttemperatur, Luftfeuchte, Wind und Globalstrahlung. Weiterlesen...


 

Ende April öffnet das Besucherzentrum Mallnitz wieder die Tore


Das Besucherzentrum Mallnitz hält alle Informationen über den Nationalpark Hohe Tauern bereit. Als Bildungszentrum des Nationalparks Hohe Tauern in Kärnten ist es ein beliebtes Ausflugsziel und bietet zudem den idealen Ausgangspunkt für Wanderungen in den Nationalpark. Die Ausstellung „univerzoom nationalpark“ entführen Neugierige aller Altersstufen in die Wunderwelt der Hohen Tauern. In unseren Forscherwerkstätten, den sogenannten „rangerlabs“, wird bei Workshops geforscht und experimentiert. pdfInfoblatt

 

Kindergartenmonat im Besucherzentrum Mallnitz

Im Mai erwartet das Maskottchen „Gabi Gams“ die Kleinen und bringt diesen das Leben der Kletterkünstler im Nationalpark näher.

Detailinfo Kindergartenprogramm

 Info & Anmeldung hier….

 

Greifvogelnewsletter Jänner 2019


Der Newsletter gibt einen Einblick zu den Ereignisses 2018 bei den Großgreifen Bartgeier, Steinadler, Mönchsgeier und Gänsegeier.  2018 war ein besonderes Bartgeierjahr- erstmals stieg die Anzahl der erfolgreichen Wildbruten seit Projektbeginn auf 233 und überstieg somit die Anzahl der insgesamt bis heute 223 ausgewilderten Junggeier.
Zum Newsletter

 

Neues von unseren Partnerschulen

2018 unterschrieben zwei neue Schulen (VS Thumersbach und NMS Defereggental) eine Partnerschaftsvereinbarung mit dem Nationalpark Hohe Tauern. Somit sind nun 73 Schulen in der Nationalparkregion Hohe Tauern Partnerschulen des Nationalparks. Um weitere vier Jahre wurde mit den Kärntner Partnerschulen eine Vertragsverlängerung abgeschlossen.

Info Partnerschulprojekt:
Vor 15 Jahren startete das „Pilotprojekt Nationalpark Partnerschulen“ mit einer Schule, 2018 sind bereits 73 Schulen der Nationalparkregion Kärnten, Salzburg und Tirol vertraglich ausgewiesene Partnerschulen mit insgesamt rund 8.000 Schüler/-innen (Schuljahr 2017/2018) aus Volksschulen, Neuen Mittelschulen, Gymnasien, Sonderpädagogischen Zentren, Land- und Forstwirtschaftlichen Schulen, Polytechnischen Schulen und Tourismusschulen.

Die langfristig orientierte Partnerschaft zwischen den regionalen Schulen und dem Nationalpark Hohe Tauern wird von der Überzeugung getragen, dass eine nachhaltig wirksame Umwelt- und Naturschutz-Bildung sowie eine solide Verankerung der Nationalparkidee im Kindes- und Jugendalter ansetzen muss. Die Kinder und Jugendlichen von heute sind die Entscheidungsträger von morgen und werden künftig in den Gemeinden, Tourismusverbänden, Gremien und Vereinen über Richtung und Inhalte des Nationalparks Hohe Tauern mitentscheiden.

 

Partnerschaftliche Weiterentwicklung:
Vollversammlung der Grundbesitzer Interessengemeinschaft

Anfang Feber hat der Obmann der Grundbesitzerinteressensgemeinschaft, Klaus Unterweger, zur Vollversammlung geladen. Neben Vertretern aus dem Tiroler Anteil waren auch Grundbesitzer aus Salzburg und Kärnten anwesend um gemeinsam über aktuellen Entwicklungen zu diskutieren. Speziell der Entwurf und Prozess rund um den neuen Managementplan für den Tiroler Anteil war von großem Interesse für die partnerschaftliche Weiterentwicklung des Schutzgebiets. Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe (Tirol) hat die Bedeutung der Grundbesitzer als wichtige Partner für den Nationalpark Hohe Tauern hervorgehoben und sich für das konstruktive Miteinander bedankt. Weiterlesen...

 

Neuer Bildband „Wildnis Hochgebirge“ 
- eine fotografische Liebeserklärung an die Hohen Tauern

„Wildnis Hochgebirge“ ist nicht einfach ein Bergbuch. In Zusammenarbeit mit Ferdinand Rieder, Bergführer und 32 Jahre lang Ranger im Nationalpark, ist ein Bildband entstanden, welcher seine intimen Kenntnisse von Landschaft und Natur in berührenden und oft meditativen Bildern zeigt. Mit kurzen Texten sagt der Alpenkenner Stefan König dazu alles was nötig ist.
„Wir Menschen sind unersättlich. Wir reisen in aller Herren Länder, um die faszinierendsten Landschaften, die entlegensten Winkel, die größten Naturwunder mit eigenen Augen zu sehen. Und natürlich zu fotografieren. Selbstkritisch könnte man sich einmal die Frage stellen: Kenne ich eigentlich meine eigene Umgebung wirklich?“, gibt Ferdinand Rieder zu denken.

Im Bildband „Wildnis Hochgebirge“ geht es um die Wildnis, wie sie in den Alpen und insbesondere im Nationalpark Hohe Tauern zu erleben ist. Rieder zeigt in diesem Buch seine emotionalsten Momente im Schutzgebiet: schroffes, teilweise schwer zugängliches Hochgebirge, aber auch urtümliche Wälder, seltene Pflanzen und Tiere, bizarre Gletscher und einzigartige Wasserfälle.
Das Buch ist im Online-Shop des Nationalparks Hohe Tauern unter www.hohetauern.at/shop oder unter 06562/40849 für € 29,50 erhältlich.

WILDNIS HOCHGEBIRGE Nationalpark Hohe Tauern

 

18 neue „Zertifizierte Österreichische Nationalpark Ranger“

Im Dezember 2018 haben 18 angehende Ranger die Abschlussprüfung im Nationalparkzentrum Mittersill erfolgreich bestanden. Nach zweijähriger, intensiver Ausbildung erhielten sie nach einer mündlichen und schriftlichen Prüfung die Urkunde, welche sie ab sofort als „Zertifizierter Österreichischer Nationalpark Ranger“ auszeichnet.  Weiterlesen….

 

 


Geschrieben von Helene Mattersberger
11. Februar 2019

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!