Nationalpark Hohe Tauern

Ködnitztal
mit Großglockner und Glocknerpanorama



Die Hohen Tauern sind das Dach Österreichs. Aus einem sagenhaften Meer von hohen Gipfeln ragt mit seinen 3.798 m der Großglockner, der höchste Berg Österreichs, in den Himmel. Im Ködnitztal ist er zum Greifen nahe. Direkt am Gipfelaufbau lassen sich mächtige Steinböcke, Murmeltiere und Steinadler leicht beobachten und mit etwas Glück auch fotografieren. Als Ausgangspunkt für Familienwanderungen aber auch für die Besteigung des Großglockners ist das Tal ein Wanderparadies und Erholungsort.
Im Besucherzentrum "Glocknerwinkel" mit seiner Ausstellung zu den "Big Five" (Steinadler, Bartgeier, Gämse, Steinwild, Murmeltier) informieren Nationalpark Ranger in der Hauptsaison die Besucher und Besucherinnen über die naturkundlichen Besonderheiten und sonstigen Attraktivitäten des Ködnitztales.


  • Wegbeschreibung:  

    Viele Wanderungen beginnen beim neuen Besucherzentrum "Glocknerwinkel" am Ende der Mautstraße zum Lucknerhaus. Unter anderem kann der familienfreundliche Wanderweg zur Lucknerhütte über den Themenweg 'Glocknerspur - Berge Denken' des Nationalparks Hohe Tauern beschritten werden. Von dort führt dann ein Wandersteig über die mit Blumen übersäten Speikleitenhänge, umgeben von herrlichen Felsbergen und im Anblick des Großglockners, immer höher bergan zur Stüdlhütte (anspruchsvoll). Die Ranger informieren die Besucher und Besucherinnen über weitere Wandermöglichkeiten im Ködnitztal.

    Ausgangspunkt:      

    Lucknerhaus Parkplatz (gebührenpflichtig), 9981 Kals a. Großglockner

    Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

    In den Sommermonaten fährt der Nationalpark Wanderbus bis zum Lucknerhaus. Info unter www.postbus.at .

    Schwierigkeit:         

    bis Lucknerhütte leichte Wanderung -

    ab Lucknerhütte anspruchsvoll – Trittsicherheit erforderlich

    Höhenmeter / Gehzeit (bis Stüdlhütte):

    900 / 6 h (hin und retour)

    Öffnungszeiten: 

    Frühjahr bis Herbst

    Besonderheiten:

    Besucherzentrum "Glocknerwinkel"; Gletschervorfeldvegetation; Bergmähder; Murmeltier; Steinwild; Adler; Bartgeier; Gämsen

    Einkehrmöglichkeiten:        

    Lucknerhaus, Lucknerhütte, Stüdlhütte

    Information:

    Nationalparkhaus Matrei

    Kirchplatz 2

    9971 Matrei / AUSTRIA 

    Tel: +43(0)4875 5161 10

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!