Nationalpark Hohe Tauern

Kreative Ideen zur unberührten Natur gesucht
Medienstipendium im Nationalpark Hohe Tauern ausgeschrieben / Bewerbungsfrist endet am 28. Februar


Die österreichischen Nationalparks suchen wieder kreative Talente in den Bereichen Fotografie, Film oder Literatur, die sich von der Wildnis inspirieren lassen wollen. „Der Nationalpark Hohe Tauern fasziniert durch seine unberührte Natur und Artenvielfalt. Er dient aber auch Künstlerinnen und Künstlern als Inspirationsquelle, die mit Stift und Linse die Schönheit des Salzburger Naturjuwels einfangen“, sagt Landesrätin Daniela Gutschi.


Im heurigen Jahr steht das Medienstipendium ganz im Zeichen der großen und kleinen Naturwunder im Nationalpark. Anpassungsstrategien der Tier- und Pflanzenwelt können aufgenommen, Naturphänomenen auf den Zahn gefühlt oder der Wechsel von Sommer auf Herbst im Film verewigt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Gutschi: „Chance für beruflichen Durchbruch.“

„Das Medienstipendium bietet nicht nur eine außergewöhnliche Möglichkeit den Nationalpark in all seinen Facetten kennenzulernen. Es kann sich auch als Karriereturbo entpuppen, weil die Arbeiten einem größeren Publikum präsentiert werden. Einige Stipendiaten schafften so ihren beruflichen Durchbruch“, sagt Landesrätin Daniela Gutschi.

Bewerbungsfrist endet am 28. Februar

Beim Medienstipendium der „Nationalparks Austria“ wird Kost, Logis sowie die Betreuung vor Ort für zwei Wochen zur Verfügung gestellt. Die Interessenten müssen nur Abenteuerlust, ausreichend Zeit und kreative Ideen mitbringen. Bis Ende Februar sind Bewerbungen noch möglich.



Geschrieben von
NPHT Pecile

15.02.2022
freshscat.netpooscat.comshittingporn.netjade-scat.com